Springe direkt zu: Inhalt Hauptmenü

München, 22. April 2015 PM 092.15

Girls' Day und Boys' Day 2015

Arbeitsministerin Müller: "Bewusstseinswandel in der Gesellschaft notwendig, um veraltete Denkmuster bei der Berufswahl aufzubrechen"

Auch in diesem Jahr können Mädchen und Jungen beim Girls' Day und Boys' Day, in Berufe schnuppern, die für sie nicht gleich auf der Hand liegen. "Die Zeiten, in denen Berufe in reine Frauen- oder Männerdomänen eingeteilt waren, sind glücklicherweise vorbei. Dennoch führen stark verwurzelte traditionelle Rollenbilder noch immer dazu, dass sich viele junge Frauen und Männer eher für sogenannte klassische Frauen- bzw. Männerberufe entscheiden. Viel wichtiger bei der Berufswahl sind aber die eigenen Interessen und Fähigkeiten. Eine Ausbildung oder ein Studium soll Freude machen und nicht alten Rollenmustern entsprechen. Wir brauchen daher einen Bewusstseinswandel in der Gesellschaft", forderte Bayerns Arbeitsministerin Emilia Müller heute in München. Gleichzeitig appellierte sie an Eltern, Lehrkräfte und Unternehmen: "Unterstützen Sie die Jugendlichen dabei, auf ihre Interessen und Fähigkeiten zu vertrauen. Veraltete Rollenklischees sind bei der Berufswahl fehl am Platz."

Am Girls' Day und Boys' Day bieten Unternehmen Mädchen und Jungen die Möglichkeit, Berufe und Tätigkeiten kennen zu lernen, die geschlechtsspezifisch noch zu wenig nachgefragt werden. So entscheiden sich noch immer zu wenige Mädchen für technische Berufe. Dagegen sind bei den sozialen Berufen die Jungen unterrepräsentiert. Der Girls' Day findet in Bayern heuer zum 15. Mal, der Boys' Day zum fünften Mal statt. Beide Aktionstage haben sich zu einer Erfolgsgeschichte entwickelt. Mit mehr als 21.500 Plätzen für Mädchen und fast 7000 für Jungen belegt Bayern in diesem Jahr bundesweit den ersten Platz.

Hinweis: Arbeitsministerin Müller besucht am 23. April 2015 um 8:00 Uhr die Girls' Day-Veranstaltung der Flughafen München GmbH und ab 10.15 Uhr die Boys' Day-Veranstaltung der Hochschule München, Fakultät für angewandte Sozialwissenschaften, in München. Gemeinsam mit den Jugendlichen lässt sie sich von den vorgestellten Berufen inspirieren und erprobt die unterschiedlichen Tätigkeitsbereiche.

Bilder der Besuche können in der Mediathek abgerufen werden.

Zusätzliche Informationen

audit berufundfamilie

Berufundfamilie Logo

Zertifikat zur Vereinbarkeit von Job und Familie

Mehr Informationen

Reden & Interviews

Logo Mein Standpunkt

Reden, Artikel und Interviews der Bayerischen Sozial­minis­ter­in Emilia Müller

Mein Standpunkt